Foto: Dr. Peter Wernicke
Mecklenburg- Vorpommern - ca. 23000 dünnbesiedelte Quadratkilometer im Nordosten Deutschlands - ein Land voll Weite und Licht, endlosen Stränden, tiefen geheimnisvollen Wäldern, stille Moore und Brüche, einer einzigartigen Flora und Fauna, seit Jahrhunderten Sehnsuchtsort von Dichtern und Malern, ein Land voller Gegensätze und Widersprüche und Heimat von 3 Dutzend Naturfotografen die sich in der Regionalgruppe IX der Gesellschaft deutscher Tierfotografen gefunden haben und auf eine lange Tradition zurückblicken.

1986 gründete sich auf Initiative von Erich Hoyer in Serrahn der Arbeitskreis Mecklenburger Tierfotografen. Da zu DDR- Zeiten alles seine Ordnung haben musste, gliederte sich die kleine Gruppe Engagierter und Gleichgesinnter in die Gesellschaft für Natur und Umwelt des Kulturbundes der DDR ein. Durch die jahrelange freundschaftliche Beziehung zwischen Fritz Pölking und Erich Hoyer war es nach der Wiedervereinigung nur eine Frage der Zeit bis 1991 die Idee geboren war, den Mecklenburger Arbeitskreis als Regionalgruppe IX in die GDT zu integrieren. Noch heute sind einige Naturfotografen der Gründergeneration von vor mittlerweile über 30 Jahren in der Gruppe aktiv.

Hier auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit einige Mitglieder der Gruppe und ihre Fotografien kennenzulernen, etwas über die Bewegründe, ihre Gedanken und ihr Naturverständnis zu erfahren. Wir laden Sie ein zu einem kleinen Streifzug durch diese Seite und vielleicht auch zu einer Reise in das Land von Adler, Kranich und Me(h)er.